Das Anschreiben

Die Initiativbewerbung ist eine besondere Form der Bewerbung für einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Die Initiativbewerbung ist eine spontane Bewerbung und erfolgt ohne vorherige Angebote oder Aufforderungen durch Stellenangebote. Sie kann entweder als Kurzbewerbung oder als ausführliche Bewerbung gestaltet werden. Allgemein wird die Initiativbewerbung auch als Blindbewerbung bezeichnet. Jedoch wird in letzter Zeit oft zwischen der Initiativ- und Blindbewerbung unterschieden, da letztere meistens nicht auf das angeschriebene Unternehmen angepasst wird und als Massenbewerbung mit dem gleichen Text an viele Unternehmen verschickt wird.

Der telefonische Kontakt zu einem Unternehmen oder einer Organisation mit der Intention einer Stellensuche ist bereits als Initiativbewerbung anzusehen. Sie kann auch schriftlich auf Papier, schriftlich elektronisch (E-Mail) oder elektronisch (Bewerbungsformular) erfolgen.

In Zeiten vieler Stellensuchender erhöhen gerade Initiativbewerbungen und für den Bewerber wesentlich preiswertere elektronische Bewerbungen die ankommenden Fluten: besonders bekannte Arbeitgebermarken ertrinken darin. Das erschwert Initiativbewerbungen, die sich auf keine bestimmte Stelle beziehen, bestmöglich zu versorgen. Beispielsweise erreichten die BMW Group allein 2003 zusammen über 200.000 Bewerbungen – das war etwa das Doppelte des weltweiten Personalbestands. (Die hohe Anzahl an digitalen Bewerbungen geht schnell in fünfstellige Bereiche).

Das in Formularbewerbungen hinterlegte Profil ermöglicht gerade eine für Initiativbewerbungen typische Bewerbung auf mehrere Stellen.

Die Kurzbewerbung besteht aus nicht mehr als dem Anschreiben und einem (tabellarischen) Lebenslauf inklusive Lichtbild. Im Gegensatz zu einer ausführlichen Bewerbung wird die Kurzbewerbung in einem Umschlag der Größe C6 versendet.

Die Kurzbewerbung ist keinesfalls ein Ersatz für die ausführliche Bewerbung und sollte nur auf ausdrücklichen Wunsch seitens des Bewerbungsempfängers zum Einsatz kommen.

Die Kurzbewerbung kann jedoch auch als Initiativbewerbung eingesetzt werden und so als erste Kontaktaufnahme zu einem Unternehmen dienen. Eine moderne Form der Kurzbewerbung ist, diese als Werbeflyer zu gestalten um nicht nur Daten an einen Arbeitgeber weiterzuleiten, sondern auch auf die kreativen Fähigkeiten aufmerksam zu machen.

Mit einer Bewerbung bewirbt man sich um einen Arbeitsplatz in einem Unternehmen bzw. Behörde oder um einen Studienplatz an einer Hochschule (Universität, Fachhochschule) bzw. an einer Akademie. Die Bewerbung stellt ein Angebot von Arbeitsleistung dar, das häufig als Reaktion auf eine Stellenanzeige durch den Arbeitgeber erfolgt. Aber der Bewerber kann auch eine Initativbewerbung erstellen und so von sich aus ein Angebot machen oder einer Stellenausschreibung zuvorkommen. Eine besondere Form der Bewerbung ist die Kurzbewerbung. Auch ein Versetzungsgesuch oder ein Umbesetzungsgesuch ist eine Bewerbung.

Das Anschreiben soll kurz und bündig seine Qualifikation und Motivation für die Stelle, im Kontext zur beworbenen Stelle darlegen. Es gibt mehrere Formen von Lebensläufen: handschriftlich, tabellarisch und formgebunden. Meist wird der tabellarische Lebenslauf gefordert.

Auch Motivationsseite genannte Ergänzung zur Bewerbung. Aus dem amerikanischen Bewerbungsmarkt übernommen, beinhaltet die Seite Schlüsselqualifikationen, Motivation und persönliche Schwerpunkte des Bewerbers, die im Lebenslauf nicht deutlich werden.

Hier haben das äußere Erscheinungsbild und die Machart eine große Bedeutung für die Bewertung. Sie ist das Aushängeschild des Bewerbers und vermittelt einen ersten Eindruck. Eine Bewerbung sollte in Maschinenschrift geschrieben werden und fehlerfrei sein. Die Regeln eines Briefes nach DIN 5008 sollten beachtet werden, die Seite als DIN A4 verschickt werden. Ein professionell gefertigtes Passbild in Farbe sollte hinzugefügt werden. Tipp: Man kann bessere Chancen erreichen, wenn man nicht normales Papier nimmt, sondern eines mit einer größeren Stärke, also leicht dickeres Papier. Dies hebt die Bewerbung evtl. von den anderen hervor, und man hat möglicherweise bessere Chancen als die Kontrahenten.

Sehr geehrter […],

wie am Telefon mit […] besprochen, übersende ich Ihnen hiermit meine Kurzbewerbung.

Ich zeichne mich durch […] aus und habe von […] bis […] folgende Aus- und Weiterbildungen absolviert: Ausbildung zum […], Abschluss als […], berufsbegleitende Weiterbildung „[…]” und die Fortbildung „[…]“.

Mit diesem Hintergrund möchte ich gern in Ihrem Unternehmen tätig werden und Sie gewinnbringend unterstützen.

Es wäre schön, wenn Sie mich näher kennen lernen wollen. Ich schicke Ihnen gern die vollständigen Unterlagen zu meiner Person zu.

Mit freundlichen Grüßen

Anschreiben mit Bezug auf eine Anzeige

In Ihrer Anzeige vom [...] in der [...] suchen Sie einen [...].
In Ihrer Anzeige vom …. suchen Sie einen …

Allgemeine  Einleitungen beim Anschreiben

Mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen und möchte mich bei Ihnen für die Anstellung der/des [...] bewerben.

Hiermit möchte ich mich auf Ihre Stellenanzeige bewerben, da mich/ich …..

Mit großem Interesse verfolge ich die Entwicklung Ihres Unternehmens und möchte mich Ihnen als …….. vorstellen.

Sie beschreiben eine berufliche Aufgabe, die mich besonders interessiert …

Ich stelle mich Ihnen als … vor und habe großes Interesse an …

Nach Beendigung meines [...] mit der Note [...]  im [...] , suche ich nun nach einer interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit.

vielen Dank nochmals für das informative Telefonat am […]. Es hat mich in meinem Wunsch bestärkt, mich in Ihrem Hause für eine […] zu bewerben.

Anschreiben bei einem vorrangegangenen Telefongespräch

ich bedanke mich zunächst für das freundliche Gespräch mit Ihnen. Wie besprochen übersende ich Ihnen meine vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Sie beschrieben einen Arbeitsbereich, der für mich außergewöhnlich interessant ist und den ich gerne verwirklichen würde.

zuerst vielen Dank für das angenehme/ausführliche/freundliche/offene Telefonat. Wie besprochen übersende ich Ihnen meine vollständigen Bewerbungsunterlagen.

nach unserem ausführlichen und, wie ich finde, sehr angenehmen Telefonat, für das ich mich nochmals bedanken möchte, hier meine Unterlagen.

ich beziehe mich auf unser heutiges Telefonat und schicke Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

wie in unserem ausführlichen und, wie ich finde, sehr angenehmen/ausführlichen/freundlichen Gespräch/Telefonat/Messegespräch besprochen/vereinbart erhalten Sie meine vollständigen Bewerbungsunterlagen.

vielen Dank für das angenehme Informationsgespräch heute Mittag/Nachmittag. Wie besprochen übersende ich Ihnen meine vollständigen Bewerbungsunterlagen.

nach unserem angenehmen/ausführliche Telefonat, für das ich mich nochmals bedanke, möchte ich Ihnen meine vollständigen Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.

anknüpfend an unser interessantes Treffen/Gespräch/ auf der GISComm Fachmesse / Kongressveranstaltung übersende ich Ihnen meine persönlichen/ Bewerbungsunterlagen.

ich danke Ihnen für das freundliche Telefonat, das wir gestern führen konnten. Ihre informativen Ausführungen haben mich in meinem Wunsch, für Ihr Unternehmen tätig zu werden, bestärkt.

Anschreiben bei einer vorrangegangenen Empfehlung

Ihr Mitarbeiter [...] hat mich auf einen Bedarf an [...] in Ihrem Unternehmen aufmerksam gemacht und bei mir großes Interesse geweckt.

Bezugnehmend auf/ anknüpfend an/ in Referenz zu/ einem Gespräch mit Herrn/Frau …. (über Ihr Unternehmen/ über eine vakante Stelle in Ihrem Unternehmen / über das Projekt/ die Initiative „eGovernment“ ) / auf Empfehlung von Herrn/Frau …..

Auf Empfehlung eines Mitarbeiters Ihres Hauses (Herrn [...] ) möchte ich mich nun um eine Stelle in obengenannter Abteilung bewerben, da ich

ich habe kürzlich mit dem Leiter der Abteilung [...], Herrn [Name], telefoniert, der mich nach einem sehr freundlichen Gespräch ermuntert hat, Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zuzusenden. Deshalb schicke ich Ihnen anbei einen ausführlichen Lebenslauf und mehrere Qualifikationsnachweise und hoffe, in Ihrem Haus eine Festanstellung als [...] zu bekommen

Daten, die enthalten sein müssen

Vorname, Name Straße
Postleitzahl mit Ort Telefon mit Vorwahl

Anschrift des Betriebes, der Firma Ansprechpartner (ggf. mit Titel) Straße bzw. Postfach Postleitzahl, Ort

Als Stichwort schreibt man nur noch: „Ihre Anzeige in der xy Zeitung vom…” darunter z.B. „Schreiner gesucht.”

Anrede im Anschreiben

Wenn der Ansprechpartner bekannt ist: „Sehr geehrter Herr Dr. Maier,” Wenn der Ansprechpartner nicht bekannt ist, schreiben Sie „Sehr geehrte Damen und Herren,” darunter klein weiterschreiben.

Formulierungs des Anliegens

Beschreiben Sie

  • warum Sie diesen Posten möchten
  • Ihren augenblicklichen Stand der Ausbildung oder Ihre derzeitige Tätigkeit
  • Ihre besonderen Neigungen und Fachausbildungen, die Sie zur Ausübung der ausgeschriebenen Stelle befähigen
  • Ihre Eigeninitiativen zur Weiterbildung
  • Ihre Referenzen
  • einen Hinweis auf Kontaktbereitschaft/persönliche Vorstellung
  • eine Aufforderung zur unverbindlichen Rückmeldung

Verabschiedung beim Anschreiben

„Mit freundlichen Grüßen”

Unterschrift mit Füllhalter, Vor- und Nachname ausgeschrieben

WICHTIG:
Verwenden Sie in Ihrem Anschreiben und auch sonst in Ihrer Bewerbung niemals den Konjunktiv (würde, könnte, möchte usw.). Das vermittelt den Eindruck, dass Sie es eigentlich nicht wirklich wollen. Seien Sie direkt.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.